Stereomotion – Stolz und Demut

-

1.0 MusikStereomotion – Stolz und Demut
1.0 MusikStereomotion – Stolz und Demut

Florian Jäger aka Stereomotion bleibt weiter aktiv: Nach dem Konzeptwerk „Sehn:Sucht“ von 2009 folgt jetzt das zugehöriges Remixalbum „Stolz und Demut“. Dabei werden die Tracks des Vorgängers entsprechend von anderen Acts wie Sleepwalk, EGOamp oder Concrete/Rage durch die Mangel gedreht. Zudem gibt’s noch ein paar eigene Remixe und sogar noch einen wirklich neuen Song auf die Ohren.

Ja, diese Remixalben…meist eher Fluch als Segen. Und leider ist es im Großen und Ganzen auch bei „Stolz und Demut“ nicht anders. Der Opener und einzige neue Track „Anthem“ weiß dabei noch durchaus zu gefallen: schöne Melodien und Synthieflächen treffen auf ein düsterelektronisches Soundkonstrukt. Der Ohrwurmrefrain tut sein Übriges. Danach setzt Sleepwalk mit der Interpretation von „Pride“ noch einen weiteren Glanzpunkt. Der Rest entpuppt sich leider als mittelmäßig, zäh, manchmal langweilig und teilweise auch richtig schlecht. Da hilft auch die passable Club-Version von „Forgiven“ nichts mehr.

Ich bleibe dabei: Remixalben sind und bleiben sinnentleert. Gezielte und überlegte Remixe in Maßen können Sinn machen, ja. Bei unmäßigem Remixterror – koste es was es wolle, egal wer und wie – kommt sehr oft nur Mittelmaß oder einfach Schrott heraus. „Stolz und Demut“ versucht es besser zu machen, scheitert aber. Da hilft auch kein hübsches Mädel auf dem Cover.

Teile diesen Beitrag

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

Latest News

Dekad präsentieren erstes Album nach 7 Jahren Pause

Machen Sie sich bereit für einen One-Way-Trip ins Ungewisse, auf den uns Dekad mit...

Tyske Ludder meets J:Dead

EBM ist zurück, sagen manche, eigentlich war er nie weg. Hol dir einen Nachschlag...

Matt Heart veröffentlicht Rotersand Rework Single

Der britische Industrial-, Dark-Alternative- und Elektronik-Künstler Matt Heart liefert den ersten Rremix-Track seit...

Zweite Solitary Experiments Single aus dem kommenden Album.

Lasst Euch entführen ins Wunderland! Die Berliner Electro-Helden Solitary Experiments krendenzen uns mit ihrer...
- Advertisement -
- Advertisement -

Unterstützen

Mehr Menschen als jemals zuvor lesen das Uselinks Magazin, aber die Werbeeinnahmen gehen rapide auf nahezu 0 zurück und die Kosten steigen. Da wir auf keinen Fall das privat finanzierte Magazin hinter einer Paywall oder ähnlichem verstecken möchten, freuen wir uns über jegliche Unterstützung. Die Spenden werden sicher über Paypal abgewickelt und gehen zu 100% in den Erhalt und Ausbau des Magazins.

Das könnte dich auch interessieren
Für dich ausgesucht

Neue Klänge
Aktuelle VÖ`s

X
X