Bis heute ist “Consolidated Green”, das 2004 veröffentlicht wurde, die einzige Thee-Hyphen-Platte im Katalog des BOREDOMproduct-Labels, allerdings wurde das allererste Album von Thee Hyphen doch schon zehn Jahre früher, nämlich 1994, aufgenommen.

“Incidental Tool of Confusion”, damals sowohl auf Kassette als auch auf CD-R veröffentlicht, trug bereits die Keime dieser elektronisch infizierten Popsongs in sich, von denen einige wie “This Aching Kiss” ein paar Jahre später auf den Platten von Celluloide landen sollten.

Dieses Debütalbum hat gerade von einer kompletten Restaurierung der originalen 4-Spur-Analogbänder profitiert: Der Sound wurde gesäubert und neu gemastert, die Vocals wurden von den ursprünglichen Effekten befreit, um mehr Klarheit zu gewinnen, und heute wird “Incidental Tool of Confusion” der Umfang geboten, der damals beabsichtigt war.

YouTube video