Vaudou Electrique nennt sich das Erstwerk von VUDUVOX. So unbekannt die Formation, die Musiker sind schon länger aktiv. Dahinter stecken J-C VTH,, Frontmann des Minimal-Electro/Synthpop Acts BUZZ sowie Olivier T, der bei GrandChaos für die Rhythmen zuständig ist und für die Legende Signal Aout 42 an der Gitarre aktiv ist. Signal Aout 42 ist auch gleich der erste Anhaltspunkt wenn es darum geht die Musik von Vuduvox einzuordnen. Es schreit geradezu nach „Made in Belgien“. Meine Frau z.B. fragte oder besser stellte nach nur 2 Minuten fest, dass die Band doch wohl aus Belgien stammen müsse. Es sind aber auch die typischen Zutaten: Beats, pulsierende Bässe, hängenbleibende Gitarrenriffs und unterstützende Synths. Dazu kommen noch französische Vocals. Vuduvox decken dabei das komplette Spektrum vom Clubtrack hin zu atmosphärischen Mid-Tempo Song ab. Das ganze klingt allerdings trotz der elektronischen Basis, organischer als dies z.B. bei Singal Aout 42 der Fall ist. Womit wir bei dem nächsten „belgischen Vergleich“ sind der auf den Namen 32 Crash lautet. Nun sind also schon zwei schmackhafte Namen im Rennen und Vuduvox reihen sich knapp dahinter ein. Ein eindringliches Debut Album mit vielen Spannenden Songs, dem eigentlich nur ein potenzieller Hit fehlt um sich größtmögliche Aufmerksamkeit zu sichern.

Advertisement