Das russische Synthpop-Projekt Want/ed lief bislang nahezu an mir vorbei. Der erste Kontakt war ein Remix Sammelsurium welches mich aber eher dazu verleitetet die Band eher nicht wahr zu nehmen. Nun kommt aber via Conzoom Records diese Single auf den Teller und irgendwie hat ja jeder eine zweite Chance verdient oder? Want/ed haben sich für diesen Song zunächst mal Verstärkung an Land gezogen. Zusammen mit Vanguard Frontmann Patrik Hansson hat man den Song „Let’s Get Entwined“ eingespielt. Was soll ich sagen? Want/ed sind bei mir rehabilitiert. „Let’s Get Entwined“ ist mit einer großartigen Melodieführung gesegnet, die ich so Mesh zutrauen würde. Darunter brodelt ein bösartiger Electropopteppich, so das „Let’s Get Entwined“ alles andere als „Rosa-prima-gutelaune-pop“ ist. Genau so muss es sein. Der Song ist in gleich drei Varianten vertreten. Der „Fatal Aim Remix“ reduziert den Song ein wenig herunter und kommt mit spärlicher Instrumentalisierung aus. Noch reduzierter geht es in der als Acapella betitelten Version. Hier ist unter dem Gesang nur ein klitzekleiner Synthysound gelegt. Interessant ist auch der zweite Track „Music Industrielle (Electro Spectre Edit)“. Erinnert ein wenig an Breathing In Fumes meets Christmas Island, versprüht also einiges an Depeche Mode 1986 Flair. In der Summe ist die als Download angebotene Single ein Volltreffer.

Advertisement