Mit „Friends”, dem vierten Album der Band präsentieren White Lies zehn neue Songs, die sich klanglich von vergangenen Werken des Trios emanzipieren und doch unverkennbar das Synth-Rock-Markenzeichen ‘White Lies’ tragen. Für die Band fühlt es sich wie ein erfrischender Neustart an: Das Album wurde in Eigenregie aufgenommen und produziert, mit privatem Budget und ohne den Druck einer nahenden Deadline. Im Londoner Aufnahmestudio von Bryan Ferry galt stets die Devise, dass es genügend Raum für klangliche Neuerungen geben muss. Egal, welchen Sound ein Song annahm, er wurde akzeptiert und weiter ausgearbeitet.

Advertisement

So finden sich auf dem neuen Album treibende Disco-Grooves neben gefühlvollen Balladen und großen Rocknummern. Thematisch ist das Album durch natürliche Veränderungen zwischenmenschlicher Beziehung geprägt, die jeder Mensch früher oder später erfährt: “In the past couple of years, we’ve noticed friends’ life situations causing them to make big decisions – marriages, kids, moving out of London”, so Bassist und Texter Charles Cave. “Friendships have begun to feel adult and our perception of time has changed. As kids, if you didn’t see a mate for a fortnight, you’d wonder what was wrong. Now you might not see someone for six months and it doesn’t matter.”

Kaufen CD

Kaufen 12″ Vinyl + MP3

Kaufen Limited Picture Vinyl (12″ Vinyl + MP3)