1.0 Musik 1.1 News Wolfsheim-Gründer und Echo-Preisträger Markus Reinhardt ist zurück

Wolfsheim-Gründer und Echo-Preisträger Markus Reinhardt ist zurück

-

- Advertisment -

Wolfsheim-Gründer und Echo-Preisträger Markus Reinhardt ist zurück: Unter seinem neuen Künstlernamen Renard präsentiert der mit Gold- und Platin ausgezeichnete Hamburger Ausnahmemusiker sein bisher authentischstes Album: Waking Up In A Different World.

Sein größtes und auch umfangreichstes Electro-Pop Projekt nach der Wolfsheim-Zeit: „Das Ende von Wolfsheim hat mich bewogen, mich neu zu erfinden. Ein Prozess, der dringend nötig war. Durch Renard bin ich mehr bei mir selbst.“ Musikalisch tiefverwurzelt in der Independent-Szene der 80-er Jahre, reproduziert der Instrumentalist und Synthesizer-Experte diese Atmosphäre in seinen neun neuen Songs. „Mein Album vereint den Sound und die Stimmung der 80-er mit den Stilmitteln der heutigen Zeit.“ „Waking Up In A Different World“ entspringt dem gemeinsamen Genius von Renard, dem Kanadischen Erfolgsproduzenten Oliver Blair (Ladytron, Client, Soho-dolls, Kelli Ali/ Sneaker Pimps) und dem Hamburger Chaos Compressor Club ( Neonschwarz, Moddi, Marv, Steakknife, Love A, Illegale Farben). Eine fruchtbare Symbiose, die geleitet durch Renards Intuition auf den einzelnen Tracks facettenreich und emotional sehr dicht ihren Ausdruck findet.

Hervorzuheben ist die Kooperation mit Pascal Finkenauer/ JAW auf „Travel in Time“, einem perfekten Synth-Pop-Hit. Durch das besondere Timbre seiner Stimme verleiht Finkenauer dem Song eine einzigartige Note. Mit Alphaville-Legende Marian Gold, den Renard seit frühester Jugend verehrt und mit dem ihn eine gegenseitige große Fanliebe verbindet, gelingt den beiden auf den Tracks „Hotel“ und „Damn Happy“ eine ganz besondere Melange aus Marians klarer Stimme und Renards elektronischen Sound. Die Kooperation mit Marian Gold ist zudem eine Besonderheit. Gold ist nur äußerst selten als Gast auf anderen Songs außer denen von Alphaville zu hören.

Für „The Meissen Figurine“ wählte Renard bewusst den Hamburger Sänger Joseh als Interpreten aus. Durch seine Emotionalität bringt Joseh den Song auf eine spirituelle Ebene und verleiht so dem ganzen Track etwas Schwebendes. Um maximalen künstlerischen Freiraum zu schaffen, performen verschiedenste national und international bekannte Sängerinnen und Sänger die von Soundkünstler Renard persönlich neu komponierten englischsprachigen Songs.

Thematisch drehen sich alle Tracks um den Lebensprozess und die ewige Erkenntnis, dass die Reflektion des eigenen Handelns unsere Geisteshaltung von heute auf morgen zum Positiven verändern kann. Eine kleine Drehung am Mindset ist manchmal ausreichend, um in einer anderen Welt aufzuwachen. Ein Prozess, den Renard durch die Arbeit an seinem Album auch selbst erfahren hat: „Nach langer Sinnsuche bin ich endlich angekommen.“

Renard @ Web
www.renard-official.com

Newsletter? Anmelden
Jede Woche alle News

- Advertisement -

Latest News

Navigator Project geben ihr Debüt

Navigator Project ist ein Synthpop/Synthwave/Darkwave-Band mit Sitz in Neapel (Italien). Geboren 2018 aus einer Idee von Amir...

Yellow Lazarus veröffentlichen neue Single & Video: “Quarantine”!

Auch Yellow Lazarus nutzten die Zeit, um ihre Kreativität im Studio in neues Material zu verwandeln. "After...

TC75 – Popmusesick

Wie schnell doch die Zeit vergeht - es scheint, dass Tino Claus (Frontmann von Amnistia, MRDTC) vor...

X-Marks The Pedwalk`s “Transformation”

Transformation" ist das zehnte Studio-Album der deutschen Elektro Underground Pioniere X Marks The Pedwalk. Mastermind Sevren Ni-Arbund...
- Advertisement -

Das könnte dich auch interessierenRelated
Für dich ausgesucht

X
X