Schon wieder ist ein Jahr vorbei, und ein neues :Wumpscut: Album gehört einfach dazu. Ob man das Ergebnis nun gut findet oder nicht. Schon seit längerem ärgern mich die Outputs von Herrn Ratzinger mit der konsequenten Weigerung qualitativ eine Stufe höher zu schalten. Irgendwie glaube ich langsam an eine Leather Strip/Wumpscut Verschwörung.

Advertisement

Wobei „Madman Szpital“ beileibe nicht das schlechteste :W: Album der letzten Jahre ist.
War an den beiden letzten Alben, das interessanteste noch das Cover, arbeitet sich dieses Album wieder nach oben. Wobei Rudy seinem Stil treu bleibt und das tut, was er auch schon in den letzten 10 Jahren getan hat. Diese Zusammenstellung mundet in dieser Form besser als zuletzt. Provokationen wie „Du Neger“ dürfen nicht fehlen. In der Summe stellt man dann aber irgendwann fest, dass man im Grunde nicht mehr sagen kann welches :W: man nun eigentlich hört? :Wumpscut: kopiert sich selbst, klaut eigene Textideen und treibt sich selber in den Abgrund. Das man „Madman Szpital“ tatsächlich durchhören kann ohne in den Tiefschlaf zu fallen, ist da eher Nebensache.
Aber warum sollte sich auch etwas ändern? Die Fans werden auch diesen Silberling kaufen, teile der Presse werden das Teil schon hochjubeln und damit ist doch alles in Ordnung!?

Skinny Puppy haben gerade gezeigt, wie man es auch nach 31 Jahren macht. Herr Ratzinger, bitte dringend „Weapon“ anhören und vielleicht, aber nur vielleicht wird es im nächsten April etwas Erfreuliches zu vermelden geben.